Das Gleichwertigkeitsverfahren in Unternehmensführung

Haben Sie viel Berufserfahrung aber keinen eidgenössisch anerkannten Titel, der Ihre Kompetenz belegt?

 

Viele Berufsleute wachsen in eine Aufgabe hinein. Sie machen was getan werden muss und eignen sich die notwendigen Kompetenzen selbst an. Diese Situation trifft auf viele Selbständige, häufig aber auch auf Partner/-innen oder Nachkommen von Unternehmern und Firmeninhabern zu. In der heutigen Zeit ist ein anerkannter Titel in vielen Situationen von entscheidendem Vorteil. Vielleicht befinden Sie sich plötzlich in der Situation, sich auf dem Arbeitsmarkt wieder bewerben zu müssen oder Sie müssen Ihre Kompetenz bei Kapitalgebern oder Auftraggebern belegen.

Im Rahmen des Gleichwertigkeitsverfahrens können Sie nun Ihre Kompetenzen anerkennen lassen und zwar ohne regelmässigen Unterrichtsbesuch. Personen, die das Verfahren erfolgreich durchlaufen haben, sind zur Berufsprüfung „Fachmann/-frau Unternehmensführung KMU mit eidgenössischem Fachausweis“ zugelassen.

 

 

 

SKGU - Schweizerisches Kompetenzzentrum für Gleichwertigkeitsverfahren in Unternehmensführung, Verena-Conzett-Strasse 23, 8004 Zürich, Tel: 044 515 72 29, info@skgu.ch